Bau- und Immobilienrecht

Baurecht und Bauprozessrecht

Das private Baurecht regelt die rechtlichen Beziehungen zwischen den privaten Baubeteiligten, also zumeist dem Auftraggeber (Bauherr) einerseits und den anderen Beteiligten, wie zB Architekten, Zivilingenieuren, Bauunternehmen samt den Subunternehmen und Handwerker, oder deren Rechtsverhältnisse untereinander, andererseits. Dies beginnt bei der Vertragsgestaltung vor Baubeginn (Ausschreibung, Angebot, Auftrag), geht weiter über die Betreuung während der Baumaßnahmen (Bauablaufstörungen, Verzug, vorzeitige Vertragsbeendigung), das Bauende (Baufertigstellung, Anzeigen, Übernahme/Übergabe), es betrifft die Rechnungslegung samt Sicherstellungen und endet bei Gewährleistungs- und Schadenersatzfragen. Einen weiteren Teil des privaten Baurechts betrifft das Nachbarschaftsrecht. Gerade in dieser Rechtsmaterie ist neben der selbstverständlich erforderlichen juristischen Erfahrung auch eine grundlegende Kenntnis von der Baumaterie aus technischer Sicht und den praktischen Abläufen notwendig.

Liegenschaftsverträge

Unter den Begriff Liegenschaft fallen zum Beispiel unbebaute und bebaute Grundstücke, Wohnungseigentum (Eigentumswohnung) und Superädifikat (Bauwerk auf fremden Grund). Mit einer Liegenschaft kann nicht nur das Eigentumsrecht verbunden, es können auch andere Rechte und Pflichten damit gekoppelt werden, wie etwa das Wohnrecht, das Fruchtgenussrecht oder das Geh- und Fahrtrecht (Dienstbarkeiten). Wir bieten Ihnen sämtliche mit dem Liegenschaftsverkehr zusammenhängende Leistungen aus einer Hand an. Unter einem die Beratung und Prüfung von Verträgen, die Vertragserstellung (Kauf-, Tausch-, Schenkungs- oder Realteilungsvertrag, Dienstbarkeitsvertrag etc), Unterstützung und Begleitung der Vertragsverhandlungen, die gesamte Abwicklung (Treuhandabwicklung) und grundbücherliche Durchführung. Wir realisieren auch gemeinsam mit Bauträgern die unterschiedlichsten Bauprojekte im Sinne des Bauträgervertragsgesetzes (BTVG). 

Miet-, Pacht- und Wohnungseigentumsrecht

Mietrecht 
In einfachen Worten verbirgt sich hinter dem Begriff „Mietrecht“ die entgeltliche Gebrauchsüberlassung einer beweglichen oder unbeweglichen Sache. 
Aufgrund der äußerst dynamischen Rechtsentwicklung im Bereich des Mietrechts kann die Außerachtlassung gesetzlicher Neuerungen oder der bestehenden komplexen Rechtsprechung desaströse Folgen haben. Oftmals werden die gesetzlichen Vorgaben für die Befristung eines Mietvertrags nicht eingehalten.
Wir beraten Sie in allen mietrechtlichen Belangen (ABGB, MRG oder WGG), errichten für Sie Mietverträge (Wohnungsmiete, Geschäftsraummiete, Flächenmiete), bieten Vertretung vor den Schlichtungsstellen und Gerichten an (Überprüfung der Höhe des Mietzinses oder Betriebskosten, Investitionsersatz, Instandhaltung) und begleiten Sie bei der Kündigung eines Mietvertrags und der Räumung des Bestandobjekts. Pachtrecht
Ein Pachtvertrag liegt vor, wenn das Bestandobjekt, anders als bei einem Mietvertrag, nur durch Fleiß und Mühe benützt werden kann. 
Von besonderer Bedeutung ist das Pachtrecht für die Unternehmenspacht und die Pacht von land- und forstwirtschaftlich genutzten Grundstücken. Regelmäßig wirft die Abgrenzung der Unternehmenspacht zur Geschäftsraummiete erhebliche Probleme auf. 
Wir stehen Ihnen für die Errichtung von Pachtverträgen, die Beratung und Vertretung bei Fragen aus einem Pachtvertrag, bei der Veräußerung oder Übertragung des ver- oder gepachteten Unternehmens aber auch bei der Beendigung oder Auflösung von Pachtverträgen zur Verfügung. Wohnungseigentumsrecht
Wohnungseigentum stellt eine besondere Form des Miteigentums dar, welches ein ausschließliches Nutzungs- und Verfügungsrecht an einer Eigentumswohnung begründet. 
Bei der Begründung von Wohnungseigentum (Altbau oder Neubau) stehen wir Ihnen als Vertragserrichter wie auch in Fragen der Verwaltung und Parifizierung der Liegenschaft und allfälligen Benützungsregelungen zur Verfügung. Sollten sich Streitigkeiten unter Miteigentümern oder Fragen im Zusammenhang mit der Beschlussfassung der Wohnungseigentümergemeinschaft (ordentliche/außerordentliche Verwaltung) ergeben, übernehmen wir Ihre Vertretung in streitigen oder außergerichtlichen Verfahren vor Gericht.

Bau- und Architektenverträge

Vielfach haben Bauprozesse ihren Ausgang weniger in der Ausführung selbst, sondern in unklaren Vereinbarungen des Bauvertrages. Die Ursache liegt oftmals darin, dass Vertragsmuster und technische oder rechtliche Vorbemerkungen herangezogen werden, ohne dass diese aufeinander oder auf das spezielle Bauvorhaben abgestimmt werden. Wir stehen Ihnen für die Errichtung oder Überprüfung in allen vertraglichen Belangen im Zusammenhang mit Ihren Bauvorhaben zur Verfügung.

Öffentliches Baurecht

Das öffentliche Baurecht umfasst im Wesentlichen jene Rechtsnormen, die die Sicherheit und fehlerfreie Beschaffenheit von Bauwerken in technischer, sanitärer und hygienischer Hinsicht gewährleisten sollen. Hinzu kommen Erfordernisse der Raumordnung, der Schutz historisch gewachsener Ortsbilder, Altstadtbereiche und Bestimmungen zum Nachbarschutz. Bauordnungen sind Sache der Länder (Ländermaterie). Diese regeln üblicherweise Fragen zum Bauland, wo und was gebaut werden darf (Flächenwidmungsplan, Bebauungsplan, etc.). Es werden Regelungen über Bebauungsweise, Bauhöhe, Bebauungsdichte, Straßenfluchtlinien, Baufluchtlinien und die äußere Gestaltung der Bauten getroffen. Weiters sind in den Bauordnungen Anlegerleistungen geregelt, wobei es sich um jene Leistungen handelt, die der Eigentümer von im Bauland gelegenen Grundstücken zu erbringen hat (Grundabtretung, Aufschließungsbeitrag, Interessentenbeitrag, etc.). Bauordnungen beinhalten Vorgaben zur Art des Bauvorhabens; technische Bauvorschriften und die Überwachung der Bauführung betreffen Fragen zur Überwachung des Bauzustandes zur Erhaltungspflicht (beispielsweise Instandsetzungsauftrag), zur Räumung von Gebäuden und zum Abbruch von Gebäuden betreffen die Baupolizei.

Bauträgerrecht

Die juristische Begleitung eines Bauträgerprojektes erfordert neben einer profunden Kenntnis des Bauträgervertragsgesetzes sowie der sonstigen baurelevanten Normen vor allem auch die entsprechende Erfahrung in der Verfassung und praktischen Abwicklung von Bauträgerverträgen. Die langjährige Erfahrung darin ermöglicht uns einerseits die Interessen des Käufers durch klare Formulierungen und exakte Handhabung der Treuhandaufträge zu erfüllen und andererseits den Bauträger in der Projektabwicklung zB bei der Überwachung des Ratenplanes maßgeblich organisatorisch zu unterstützen. Kontaktieren Sie uns hier - wir beraten Sie gerne.