Kartell- und Wettbewerbsrecht

Lauterkeitsrecht

Lauterkeitsrecht als Teil des Wettbewerbsrechts wendet sich gegen den exzessiven bzw. unlauteren Wettbewerb und ist im Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb (UWG) geregelt, welches Schutz vor unlauteren, irreführenden und aggressiven Geschäftspraktiken bietet. Ein unvollständiges Impressum kann dabei ebenso einen Wettbewerbsverstoß darstellen wie vergleichende Werbung oder die Herabsetzung eines anderen Unternehmens. Unsere Experten beraten Sie nicht nur bei der Veranstaltung und Ankündigung von Gewinnspielen, die strengen Regeln unterworfen sind, sondern informieren Sie auch im Bereich des Kartellrechts und bei Verstößen gegen die guten Sitten. Wir verfassen für Sie außergerichtliche Abmahnschreiben oder setzen Ihr Recht auf Unterlassung und Schadenersatz gegen Mitbewerber und andere Unternehmen im Klagswege bei den Zivilgerichten durch („private enforcement“). Wir beraten Sie bei Wettbewerbsbeschränkungen, Nachahmung fremder gewerblicher Leistungsergebnisse, bei wirtschaftlichem Boykott, bei Abwerbung von Arbeitskräften oder im Falle einer Absatzbehinderung sowie bei Irreführung, Mogelpackungen, Missbrauch fremder Kennzeichen oder die Regelungen über Zugaben.