Datenschutz: wichtige Änderungen ab 25.5.2018

25.05.2018

Ab 25.5.2018 gilt die neue Datenschutzgrundverordnung in der gesamten Europäischen Union und schafft sohin ein vollharmonisiertes Datenschutzrecht. Betroffen von dem neuen Gesetz sind vor allem Unternehmen, Freiberufler (wie Ärzte, Architekten, Journalisten). Zu den wesentlichen Änderungen zählen:

+ Umfangreiche Dokumentations- und Rechenschaftspflicht („Accountability")

+ Aus- und Erweiterung von Betroffenenrechten

+ Pflicht zur Führung eines Verzeichnisses der Verarbeitungstätigkeiten

+ Pflicht zur Benennung von Datenschutzbeauftragten

+ Pflicht zur Durchführung von Risikobewertungen und Datenschutz-Folgeabschätzungen

+ Ausbau von Meldepflichten

+ Strafen von bis zu € 20 Mio oder 4% des Gesamtvorjahresumsatzes (je nachdem, was höher ist)

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde sorgfältig recherchiert und zusammengestellt.
Eine Haftung für die Richtigkeit wird nicht übernommen.

Datenschutz: wichtige Änderungen ab 25.5.2018